Homeoffice - der kleine Arbeitsplatz zu Hause

Integrieren Sie Ihren Arbeitsplatz zu Hause dezent in Ihr Wohnzimmer mit hinein.

Falls Sie oft von Zuhause aus arbeiten, benötigen Sie natürlich einen angenehmen Arbeitsbereich, der ausreichend Platz garantiert. In einer Wohnung oder einem kleineren Haus ist oft nicht der Platz für ein einen extra Schreibtisch, geschweige denn für ein ganzes Bürozimmer. Hier kommen wieder die allseits beliebten multifunktionalen Möbelstücke und speziell die Wohnwand mit Schreibtisch zu Hilfe, die Platz spart und gleichzeitig nützlich ist.

Wuchtige Schreibtische und ergonomische Bürostuhl-Klötze haben in Ihrer Kreativzone nichts zu suchen. Für angenehme Leichtigkeit sorgt ein schmaler Schreibtisch integriert in die moderne Wohnwand, der sich in Kombination mit einem stylischen Polsterstuhl ganz fabelhaft in Ihrem Wohnbereich sehen lässt.

Jeder hätte wohl gern einen Sekretär, der unangenehme bürokratische Aufgaben und unliebsame Korrespondenzen erledigt, Quittungsberge sortiert und sich um die Steuererklärung kümmert. Leider müssen die meisten solche Aufgaben mehr oder weniger selbst erledigen und zumindest das Vorsortieren für den Steuerberater übernehmen.

Die Unterstützung eines Schreibsekretärs können Sie sich aber sichern, wenn Sie den nötigen Platz dazu haben. Ansonsten entscheiden Sie sich doch für die praktische Wohnwand, die mit einem Schreibtisch ausgerüstet ist.

Ordnung schafft Raum für Ideen

Viele Menschen finden zwar kleine Schreibtische super, doch fehlt es ihnen dann am nötigen Stauraum.
Das Tolle bei der modernen Wohnwand ist, dass sie für gewöhnlich aus unregelmäßigen Designs besteht. Sie haben hier meistens die Möglichkeit Regale und Schränke zu integrieren. Somit ist für Stauraum gesorgt, Chaos wird vermieden und der Schaffensprozess nicht gestört.

Kreatives Chaos? Von wegen, Ordnung und Struktur sind die Grundlage für einen klaren Kopf. Deshalb sind Regale und Schränke Ihre idealen Helfer – hier landen Post, Rechnungen, Bastelanleitungen und alles, was auf dem Tisch für Unordnung sorgt und damit Ablenkungspotenzial birgt.

Ein großer Vorteil der modernen Wohnwand ist, dass die Wand auf verschiedenen Ebenen gleichzeitig genutzt werden kann. Aus diesem Grund ist es, bei wenig Platz auch eine so gute Idee, den Schreibtisch darin zu integrieren, um so Platz zu sparen.

Manchmal sind es die kleinen Details, die entscheidend sind: Mit einer sanft gleitenden Schiebetür werden Einblicke gewährt oder abgeschirmt. Großartig!
Eine kahle Wand ist immer die beste Wahl für eine Wohnwand. So können Sie schnell eine wohnliche Atmosphäre schaffen und Sie haben außerdem ausreichend Platz, um den Schreibtisch mit einzubauen.

Das Schöne an Regalen in der Wohnwand mit Schreibtisch ist, dass Sie nicht nur zum Aufstellen von Dekorationen genutzt werden können. Auch wichtige Bücher, die Sie für die Arbeit benötigen, haben Sie so gleich griffbereit. Außerdem wirkt eine Wohnung mit vielen Büchern gleich viel gemütlicher. Verstecken Sie diese also nicht in verschlossenen Schränken.


Mit Dekoration zur Inspiration

Der Vorteil eines kleinen Schreibtischs ist – man kann nur das aller- allernötigste auf dem Tisch platzieren. So kann man sich auch von nichts ablenken lassen! Die größten Feinde leidiger Bürokratieaufgaben sind wohl Ablenkung und Prokrastination.

Wenn man jedoch einen Tisch benutzt, der nahezu entmaterialisiert wirkt, dann sollte das Fokussieren gelingen, oder? Legen Sie nur zurecht, womit Sie sich beschäftigen wollen. Briefpapier, Abrechnungen, Formulare. Auch für Kreativschaffende wie Schriftsteller oder Texter der ideale Arbeitsplatz!

Ermuntern Sie sich selbst zu mehr Kreativität! Schmücken Sie die Wände in dieser Zone mit allem, was Ihnen gefällt. Fotos und Bilder, auf denen unsere Augen während des Nachdenkens ruhen, sorgen für neue Inspiration und sind damit die idealen Begleiter. Außerdem versprühen sie Atelierflair und machen es in der Kreativecke besonders gemütlich. Apropos Gemütlichkeit: Zimmerpflanzen geben nicht nur ein dekoratives Bild ab, sondern sorgen auch für klare Luft und innere Gelassenheit. Genau richtig für einen kreativen Überflug!

Schälchen und Boxen in verschiedenen Größen kümmern sich um kleinen Krimskrams und schaffen Wohnlichkeit. Generell sollten Sie aber darauf achten, dass Deko in diesem Bereich wohldosiert zum Einsatz kommt, damit kein Chaos entsteht.

Dekoration inspiriert uns – Unordnung auf dem Schreibtisch lenkt uns ab!

Tipps für die Beleuchtung

Keine Frage: Tageslicht steigert die Produktivität und sorgt für den ein oder anderen Geistesblitz. Wenn Sie allerdings zu den kreativen Nachteulen gehören, sollten Sie auf keinen Fall auf die richtige Beleuchtung verzichten. Für diese sorgen Steh- und Tischleuchten, die das Licht genau dorthin schicken, wo Sie es gerade brauchen und die Ihnen helfen, sich bestmöglich zu fokussieren. Am aller Besten ist, Sie suchen sich gleich ein Modell aus, indem die Beleuchtung schon mit integriert ist. Spart wieder Platz und umgeht unschöne Kabelschlangen.
Schon gewusst? Wir haben nachts oft kreative Hochphasen, weil unser Gehirn sämtliche Ressourcen ausschöpft, um gegen die Müdigkeit anzukämpfen. Das Ergebnis: Wir sind hoch konzentriert und noch produktiver als am frühen Morgen. Gehören Sie auch dazu?